2010/11 Berichte

1. Spiel im Play Off Halbfinale wurde zum Nervenkitzel und einem Sieg!!!
Ergebnis 5:7 (2:2,2:3,1:2)

 

Das erste Playoff Spiel im Halbfinale war wieder mal ein Derby gegen die Tullner Hummels.
Beide Teams gingen hoch motiviert in das Spiel und nach 1:16 fiel das erste Tor für unsere Gastgeber. Die Antwort auf das schnelle Führungstor lies nur ein paar Sekunden auf sich warten. Pfeiffer K. nahm Schwung und fuhr ins Angriffsdrittel, mit einem wunderbaren Weitschuss stellte er in Minute 2:03 auf 1:1. Das erste Powerplay für die Oilers nur zwei Sekunden musste der bestrafte Spieler in der Kühlbox Platz nehmen. Schnopfhagen W erzielte die Führung für die Oilers nach 2:05. Danach wurde Spiel erst richtig schnell, Torchancen gab es für beide Teams ausreichend. Das erste Unterzahlspiel der Oilers führte wiederum zum Ausgleich und Drittelspielstand von 2:2.
Auch der zweite Spielabschnitt begann mit viel Schwung, nach 1:17 Minuten wiederum der Führungstreffer für die Rosenstädter und die Stockerauer Antwort brauchte nur 8 Sekunden. Mayer Ch. glich zum 3:3 aus. Das Tempo blieb weiterhin sehr hoch, wiederum waren es die Hummels die den Führungstreffer erzielten. Aber der Ausgleich ließ nicht lange warten im Powerplay konnte Verteidiger Rogler B. die Lücke im Tor sehen und netzte zum 4: 4 ein. Nur zwei Minuten später der Führungstreffer ein Rebound Tor durch Dolecek Ch.. Mit der minimalen Führung ging man in die letzte Pause.
Nur zwei Minuten mussten die mitgereisten Oilers Fan auf das nächste Tor warten Pfeiffer K. ließ die Abwehr der Tullner stehen und schoss zum 6:4 ein. Danach versuchten sich die Gastgeber mit vielen Weitschüssen auf unserem Schlussmann Mayer P., er bestätigt seine  starke Saisonleistung und überzeugte mit starken Saves . Nur einmal musste unser Schlussmann noch hinter sich, zum 6:5 greifen. Die Hummels drängten und Versuchten noch den Ausgleich zu erzielen, übermotiviert machten die Gastgeber zwei Minuten vor Spielende noch ein Foul, dass die Jungoilers mit einem tollen Powerplay nutzten. Dolecek Ch. stellte zum Endstand von 7:5. Eine starke Leistung mit vielen verschiedenen Torschützen zeigt die mannschaftliche Stärke. Ein kleiner Schritt ist getan am Mittwoch den 02.02.2011 um 19:30 geht es auf heimischen Eis weiter.         

Tor:
Mayer P., Moll H.,
Verteidigung:
Krenn J.(C), Rogler B., Lendl S., Pamperl A., Göbl A.,
Sturm:
Kantor F., Schravogl M., Lindmaier L., Dolecek Ch., Pfeiffer K., Schnopfhagen W., Kirchmauer M., Mayer Ch., Lehner P.,


Tor/Assits

Pfeiffer 2/0, Dolecek  2/0, Rogler 1/2,  Schnopfhagen 1/1, Mayer Ch., 1/0 Kantor 0/1, Krenn 0/1, Lendl 0/1,

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Ok