Union

Das erste Spiel in der neu gegründeten Eisner Auto Regionalliga Ost gegen eines der starken Teams aus Wien EC Union setzte es eine Niederlage

Ergebnis 6:2 ( 2:1, 2:0, 2:1 )

Liebe Eishockeyfreunde!

Aufgrund der Tatsache dass die Vorjahresliga aus Niederösterreich nur mehr vier Teams umfasste suchten die Oilers eine neue Herausforderung in einer Liga mit höherer Qualität und mehr Mannschaften. Da die Spielsaison aufgrund der Eishallen früher beginnt mussten die Oilers reagieren und natürlich auch Mitte September mit den Trainings starten. Mit zwei Vorbereitungsspielen ging es zu den EC Union in die Erste Bank Arena. Die Erwartungshaltung war groß und jeden der Spieler war bewusst das uns ein schnelles, körperbetontes Kombinationshockey erwartet. Gut eingestellt geht es in das erste Drittel die Gastgeber waren die spielbestimmende Mannschaft, doch die Stockerauer konnten sich auch einige Top Chancen erspielen.

Durch eine von der Stockerauer Abwehrmannschaft abgefälschten Scheibe fiel das erste Tor für die Gastgeber aus Wien. Wenigen Sekunden darauf konnten die Oilers durch ihren Neuzugang Cajchan F. einen Konter zum Ausgleich nutzen. Abermals gingen die Wiener Mitte des Drittels in Führung, die Stockerauer spielten weiter mit und passten sich an das höhere Tempo an. Einige hundertprozentige Chancen wurden von der Offensivabteilung ausgelassen, somit blieb es beim Pausenstand 2:1.

Wie auch in den letzten Jahren lief der zweite Spielabschnitt ganz gegen den Gameplan zu viele Strafen, Einzelaktionen, Eigen -und Verteidigungsfehler. Die Gastgeber nutzten diese Fehler und zogen ihr Spiel auf. Bauten ihre Führung um weitere 2 Tore aus. Pausenstand 4:1

In den letzten zwanzig Minuten wollten die Oilers wieder ins Spiel zurück finden, mit einigen Aktionen sah man die Kampfbereitschaft der Mannschaft an.

Doch die sehr kleinliche Strafauslegung führte zu weiteren Strafen und zu Toren der Gastgeber. Fazit ist, das die neue Mannschaft der Oilers Strafen vermindern und einige Abstimmungsschwierigkeiten dezimieren muss. Somit ist der Schritt in die neue Liga richtig gewesen und wir werden sicherlich noch schnelles, spannendes Hockey mit den Oilers sehen.

Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Spiel am 27.10.2019 gegen KSV Flowers aus Wien.

Genaue Spieltermine und Austragungsort erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage

Tor:

Oleksak V., Smyszko D.,

Verteidigung:

Steiner P., Prosenz L., Masaryk S., Beer M., Lindmaier L., Prerauer N.,

Sturm:

Schnopfhagen W ©., Hochman P., Dolecek Ch., Pitour J.,Oschepp M., Cajchan F.,

Sommerauer S., Hauser M., Ryashchin A., Bauer M.,

Tor/Assits

Cajchan F. 1/0, Hochman P. 1/0, Prosenz L. 0/1,

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Ok