Das erklärte Ziel Finaleinzug, stand beim Playoff Halbfinalheimspiel gegen die Wölfe aus Amstetten im Vordergrund

Ergebnis 11:3 ( 7:0, 1:2, 3:1 )

Der Game-Plan war schnelles Kombinationshockey zu präsentieren, das auch Phasenweise gut gelang. Die Wölfe kamen mit dem druckvollen Spiel der Oilers in den ersten zwanzig Minuten nicht zurecht. Zu Ihrem Leid war der Torvorsprung mit sieben Toren zu groß. Die Hoffnung der Gäste auf ein offenes Spiel, nahm von Tor zu Tor immer mehr ab.

Im zweiten Drittel wurde in den Stockerauer Reihen mehre Positionen gewechselt, um Sondersituationen zu testen. Die Cracks aus Stockerau mussten mit der neuen Position lernen, das Spiel am Feld neu zu lesen. Die Gäste aus Amstetten sahen darin ihre Chancen und konnten zwei Treffer aufholen. Der Topstürmer Jakob Brunner kam zu seinen ersten Treffer in der laufenden Saison. Das ganze Team freute sich mit dem Jungstar und die Aufgabenstellung im zweiten Abschnitt war erfüllt. Im letzten Abschnitt übernahmen die Oilers wieder das Spiel und erzielten drei weitere Treffer. Wir möchten uns bei den Gästen aus Amstetten für ihren Einsatz und den fairen Spiel bedanken. Bei dem Finalspiel gegen den EHC Tulln werden die Karten neu gemischt. Die letzten Trainings werden voll abgestimmt auf das Finalspiel gegen den Erzrivalen aus Tulln sein 

Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim dem ersten Finalspiel am 08.02.2019 in Tulln 19:30

Tor: Oleksak V., Verteidigung: Lindmaier L., Singer J., Masaryk S., Beer M., Wenzel T.,  Sturm: Schnopfhagen W. (C), Staribacher D., Dolecek Ch., Brunner J., Gsandtner H., Hauser M., Prosenz L., Oschepp M., Bauer M.,

Tor/Assits Schnopfhagen W. 2/1, Dolecek Ch. 2/1, Gsandtner H. 2/1, Hauser M., 1/2, Singer J. 1/2,  Prosenz L. 1/1, Oschepp M. 1/0, Brunner J. 1/0, Staribacher D. 0/3, Lindmaier L. 0/2, Wenzel T. 0/1,

Das erklärte Ziel Finaleinzug, stand beim Playoff Halbfinalheimspiel gegen die Wölfe aus Amstetten im Vordergrund Ergebnis 11:3 ( 7:0, 1:2, 3:1 )

Der Game-Plan war schnelles Kombinationshockey zu präsentieren, das auch Phasenweise gut gelang. Die Wölfe kamen mit dem druckvollen Spiel der Oilers in den ersten zwanzig Minuten nicht zurecht. Zu Ihrem Leid war der Torvorsprung mit sieben Toren zu groß. Die Hoffnung der Gäste auf ein offenes Spiel, nahm von Tor zu Tor immer mehr ab. Im zweiten Drittel wurde in den Stockerauer Reihen mehre Positionen gewechselt, um Sondersituationen zu testen. Die Cracks aus Stockerau mussten mit der neuen Position lernen, das Spiel am Feld neu zu lesen. Die Gäste aus Amstetten sahen darin ihre Chancen und konnten zwei Treffer aufholen. Der Topstürmer Jakob Brunner kam zu seinen ersten Treffer in der laufenden Saison. Das ganze Team freute sich mit dem Jungstar und die Aufgabenstellung im zweiten Abschnitt war erfüllt. Im letzten Abschnitt übernahmen die Oilers wieder das Spiel und erzielten drei weitere Treffer. Wir möchten uns bei den Gästen aus Amstetten für ihren Einsatz und den fairen Spiel bedanken. Bei dem Finalspiel gegen den EHC Tulln werden die Karten neu gemischt. Die letzten Trainings werden voll abgestimmt auf das Finalspiel gegen den Erzrivalen aus Tulln sein 

Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim dem ersten Finalspiel am 08.02.2019 in Tulln 19:30

Tor: Oleksak V., Verteidigung: Lindmaier L., Singer J., Masaryk S., Beer M., Wenzel T.,  Sturm: Schnopfhagen W. (C), Staribacher D., Dolecek Ch., Brunner J., Gsandtner H., Hauser M., Prosenz L., Oschepp M., Bauer M.,

Tor/Assits Schnopfhagen W. 2/1, Dolecek Ch. 2/1, Gsandtner H. 2/1, Hauser M., 1/2, Singer J. 1/2,  Prosenz L. 1/1, Oschepp M. 1/0, Brunner J. 1/0, Staribacher D. 0/3, Lindmaier L. 0/2, Wenzel T. 0/1,

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Ok