Eishockey

Ein Kantersieg zum Abschluss

Oilers II bleiben daheim ungeschlagen

Im letzten Spiel des Grunddurchganges feierten die Stock City Oilers Samstag Abend ein Schützenfest gegen St. Pölten. Nach einem schwachen Startdrittel drehten die Gastgeber in den letzten 40 Minuten auf und siegten am Ende klar mit 10:4!

Christian Hauser setzte im Spiel gegen den Tabellennachbarn auf die zuletzt bewährte Aufstellung. Einzig in Linie 1 wurde durchrotiert: Dolecek, Garschall und Pamperl ersetzten Sommerauer, Ryashchin und Prerauer (Verletzt). Dennoch gehörte der bessere Start den Gästen. Bereits nach 23 Sekunden sorgte Patrick Kern mit einem satten Wrister unter die Querlatte für die Hawks-Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstor von Christoph Dolecek, brachte Helmut Freimann die St. Pöltner im Powerplay erneut in Führung. Es sollte allerdings der letzte Treffer des Tabellensechsten bis zur 57. Minute bleiben. Noch im ersten Spielabschnitt sorgte Christoph Dolecek mit seinem zweiten Tor für den 2:2-Pausenstand.

IMG 9370

Nach Wiederbeginn übernahmen die Oilers dann bald das Kommando. Das Team von Christian Hauser erhöhte nicht nur das Tempo, sondern auch die Schlagzahl. Logische Konsequenz: Die erstmalige Führung an diesem Abend! Der sehr auffällige Marcel Beer traf in Überzahl zum 3:2. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten. Unter anderem fand Patrick Kern im Breakaway in Kimi Berger seinen Meister. Der junge Backup-Goalie der Oilers war rund um Minute 30 für Stammtorhüterin Paula Marchhart in die Partie gekommen. Kurz vor Ende des Mitteldrittels bauten die Stockerauer die Führung aus. Nach einem feinen Spielzug über Marina Strer und Christoph Dolecek, vollendete Kevin Pfeiffer mit einem trockenen Onetimer zum 4:2-Zwischenstand nach 40 Minuten.

Im letzten Drittel sorgten die Gastgeber schnell für die Vorentscheidung. Nach lediglich 18 Sekunden schlug die Scheibe zum fünften Mal im Kasten von Manuel Scholler ein. Und wieder hieß der Torschütze Christoph Dolecek! In weiterer Folge bekamen die gut 100 Besucher dann noch ein Schützenfest serviert. Marcel Beer, Sascha Garschall, Michael Oschepp und Christoph Dolecek mit seinem persönlich vierten Treffer, sorgten für eine überdeutliche 10:2-Führung. Erst danach schalteten die Oilers einen Gang retour. Maximilian Wehrhan gelang mit einem Doppelpack noch die Ergebniskorrektur.

Am klaren Heimerfolg änderte dies aber nichts mehr. Die Oilers holten sich den vierten Sieg in ebenso vielen Heimspielen und bleiben in Stockerau ungeschlagen! Mit dieser Form hat das Team von Christian Hauser wohl auch in der Meisterrunde der 2. Landesliga gute Chancen auf den Titel.

8. Spieltag: Stock City Oilers II - St. Pölten Hawks     10:4 (1:2 I 2:0 I 6:2)
Eislaufplatz Stockerau - Zuseher: 110
Tore: Dolecek (7., 20., 41., 56.), Beer (31./PP1, 45.), Pfeiffer (40.), Garschall (48., 51./PP1), Oschepp (56.), Kern (1.), Freimann (11./PP1), Wehrhan (57./PP1, 57.)

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.