Eishockey

Zweiter Sieg nach Penalty-Krimi

KaiserBeim ersten Heimspiel der 2. Kampfmannschaft gegen die   Raptors aus Eisenstadt durften wir uns über den Besuch von  Christoph Kaiser erfreuen. Zukünftig werden wir stolz unseren neuen Sponsor, die KAISERRAST STOCKERAU, auf unseren Helmen präsentieren. Natürlich wollten wir es uns nicht nehmen, dass Herr Kaiser den Ehren-Bully einwirft. Jetzt ist die Kaiserrast offiziell ein Teil der Oilers-Familie!

Geglückte Heimpremiere

Nach einem sehr intensiven und spannenden Eishockeyabend konnten die Stock City Oilers II Samstag Abend ihren zweiten Saisonsieg im dritten Meisterschaftsspiel einfahren. Wie bereits in Zwettl nach Shootout!

Allerdings wurden die Stockerauer - ähnlich wie in Amstetten - früh kalt geduscht. Bereits in Minute 2 brachte Sebastian Kropf die Gäste nach einem gewonnen Bully im Offensivdrittel in Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die besten Stockerauer Möglichkeiten im ersten Drittel vergaben Guido Friedrich aus dem Slot und Kevin Pfeiffer mit einem Schlagschuss, der an den Pfosten krachte. Trotzdem sollten die Gastgeber noch im ersten Drittel zurückschlagen: Stefan Haslinger schloss einen feinen Konter nach Vorarbeit von Russocki & Dolecek eiskalt ins kurze Eck ab. 1:1 zur Pause!

Auch nach Wiederbeginn blieb das Spiel offen. In Führung gingen aber neuerlich die Raptors, als Woschitz von der Halfwall abzog und die Scheibe knapp über die Linie rutschte. Wie bereits im ersten Abschnitt, zeigten die Oilers aber Moral. Rumersdorfer und Friedrich holten zwei 2-Minuten-Strafen heraus - im Powerplay folgte der verdiente Ausgleichstreffer. Alex Geihsler nahm aus großer Distanz Maß - die abgefälschte Scheibe mutierte zur Bogenlampe und konnte von Eisenstadt-Goalie Patrick Waldherr nicht mehr gebändigt werden. Nach einem weiteren späten Treffer ging es also mit einem 2:2-Unentschieden ins Schlussdrittel.

Dort zeigten dann beide Teams hohe Leidenschaft und Laufbereitschaft. Der Kampf regierte sowie die starken Paraden von Torfrau Paula Marchhart, die mit zahlreichen Rettungsaktionen die Stockerauer im Spiel hielt. Die logische Folge: Overtime! Und auch dort zog die 25-jährige im Oilers-Tor den Gästen den Nerv und sicherte dem Heimteam das Shootout. Kevin Pfeiffer eröffnete dies mit einem präzisen Wrister zum 1:0. Als Niklas Prerauer wenig später mit einem feinen Move & Backhand-Abschluss auf 2:0 stellte, schien das Penaltyschießen entschieden. Zwar konnten die Raptors noch einmal verkürzen - aber Marina Strer machte mit einem starken Haken alles klar und sicherte den Oilers zwei Punkte!

79545515 2154713497962947 3364751545181667328 o

(Wo)Man of the Match war an diesem Abend aber mit Sicherheit Paula Marchhart, die mit einer sensationellen Leistung den Oilers den Sieg erst ermöglichte. Auch am kommenden Wochenende wird eine starke Team-Leistung notwendig sein, um mit den Dragons mithalten zu können. Spielbeginn in Mödling ist 19:30 Uhr!

3. Spieltag: Stock City Oilers II - Eisenstadt Raptors   3:2 n.P. (1:1 I 1:1 I 0:0 I 0:0 I 1:0)
Eislaufplatz Stockerau - Zuseher: 65
Tore: Haslinger (20.), Geihsler (40.), Prerauer (PS), Kropf (2.), Woschitz (30.)

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.