Eishockey

Oilers II erobern Bronze!

Sieg des Willens in Eisenstadt

Die 2. Kampfmannschaft der Stock City Oilers gewann Samstag Abend auch das 2. Spiel der Best of 3 Serie gegen Eisenstadt und sicherte siche mit dem Overtime-Erfolg den 3. Platz in der 2. Niederösterreichischen Landesliga.

Die Voraussetzungen vor dem Spiel waren alles andere als optimal: Sowohl ein Feldspieler als auch der Trainer mussten kurz vor Spielbeginn krankheitsbedingt absagen - somit reisten die Oilers mit nur 10 Feldspielern und einem Torhüter nach Eisenstadt. Der Coach der 1. Kampfmannschaft, Herbert Dolecek, sowie Sohnemann & Leistungsträger der KM1 Christoph Dolecek sprangen spontan für unseren erkrankten Coach Mario Kirchmauer ein. Chapeau!

Während die Raptors mit allen Spielern aufliefen, mussten die Oilers bereits wenige Minuten nach Anpfiff den ersten Gegentreffer hinnehmen: Nach einer kurzen Unachtsamkeit kam Andreas Wagner im Slot zum Schuss und konnte die Heimmannschaft in Führung schießen. Kurz darauf folgte der nächste Dämpfer: Oilers-Topscorerin Belinda Strer wurde bei einem (fairen) Check verletzt und brach sich dabei einen Finger. Somit mussten die Stockerauer die restlichen 55 Minuten mit 9 Feldspielern zu Ende spielen. Davon geschockt, fanden die Stockerauer bei einem Angriff der Burgenländer keine Zuordnung und die Gastgeber konnten ihre Führung auf 2:0 ausbauen. Doch die Lenaustädter gaben nicht auf und konnten noch im ersten Drittel in doppelter Überzahl in Person von Stefan Haslinger den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen!

Das 2. Drittel war von Konterzügen und einem Abwarten beider Mannschaften geprägt. Nach fünf Minuten erzielte Kevin Pfeiffer allerdings den wichtigen Ausgleich zum 2:2. Doch wie im ersten Drittel gingen die Raptors auch in diesem Drittel durch einen unhaltbaren Schuss ins Kreuzeck in Führung. Erneut war es der starke Andreas Wagner!

Der letzte Abschnitt sollten dann der ereignisreichste und kampfbetonteste werden: Während Kapitän Florian Kautz auf der Strafbank eine 2-Minuten-Strafe absaß, konnte Philipp Hold in Unterzahl einen Konter mit einem wichtigen Tor abschließen und somit die Partie ausgleichen. Nun ging ein Ruck durch die Mannschaft und die Hoffnung auf einen Sieg kam zurück. Zwar konnten sich die Eisenstädter auch danach guten Chancen herausspielen, doch Torhüterin Paula Marchhart hielt die KM2 mit einigen Big-Saves im Spiel. Und so folgte in der 53. Spielminute die erstmalige Führung an diesem Abend in Person von Stürmer Christoph Russocki, der im Powerplay aus spitzem Winkel backhand zur 4:3-Führung einschoss. Aber die Landeshauptstädter gaben nicht auf und trafen in der 59. Minute zum fragwürdigen 4:4-Ausgleich. Fragwürdig deswegen, weil der Puck nach Oilers-Ansicht die Linie nicht zur Gänze überquerte. Nichtsdestotrotz gab das Schiedsrichter-Gespann den Treffer und es ging in die Overtime.

Bei 3 gegen 3 sollte die Entscheidung fallen und das tat sie auch. Verteidiger Manuel Perschl netzte nach tollem Nachsetzen von Stefan Haslinger in der Verlängerung ein und sorgte damit für den viel umjubelten Siegestreffer bzw. den 3. Platz in der Saison 2018/19 für die 2. Kampfmannschaft.

Besonders fragwürdig war leider allerdings die Pokal bzw. Medaillenübergabe im Anschluss: Diese wurde nämlich von einer Offiziellen der Raptors Eisenstadt abgehalten, während die Gastgeber aus dem Burgenland bereits das Eis verlassen hatten! Der Freude über den positiven Saisonabschluss tat dies aber keinen Abbruch.

2. Bronze-Spiel: Raptors Eisenstadt - Stock City Oilers II   4:5 n.V.
Eisenstadt - Zuseher: 75
Tore: Wagner (2., 38.), Edelmann (9.), Prior (59.), Haslinger (19./PP2), Pfeiffer (26.), Hold (44./SH1), Russocki (53./PP1), Perschl (64.)

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Ok